G5 – KOMPAKTES FRÄSSTATION AUS GRANIT

G5 – KOMPAKTES FRÄSSTATION AUS GRANIT

Eigens entwickelt für den europäischen Dentalbereich, der sich aus viele relative kleinen Labors zusammensetzt: Eine Frässtation mit automatischem Werkzeugwechsel, die in der Lage ist, sämtliche Dentalerzeugnisse (Kronen,Brücken, Modelle, geschraubte Brücken, Abutment, Verbindungsstege, Anschlüsse, chirurgische Schablonen usw.) aus allen Materialien (Wachs, PMMA, verschiedene Harze, Kompositmaterial, vorgesintertes Zirkondioxid und Aluminiumdioxid, Hydroxiapatit, Titan (Grad 2 und Grad 5), Co-C-Legierung usw.) zu produzieren.

Wachs, PMMA, verschiedene Harze
Kompositmaterial
Vorgesintertes Zirkondioxid und Aluminiumdioxid
Hydroxiapatit, Titan (Grad 2 und Grad 5), Co-Cr Legierung

Robuste Bauweise aus Naturgranit aus Südafrika, sorgfältig geschliffen, auf den drei Achsen X, Y und Z sowie zwei Rotationsachsen für die Neigung des Blanks.

Bewegung mit rektifizierten Kugelumlaufschrauben mit Spielnachstellung und Rotationsachsen mit Planetengetrieben. 
Alle 5 Achsen werden kontinuierliche interpoliert und angesteuert von digitalen Brushless-Motoren mit elektronischer Steuerung, mit Closed-Loop Regelung. Auf Anfrage: Blankwechsel (bis zu 10 Blanks an Bord).

G5 – TECHNISCHE DATEN

FREIES UND OFFENES SYSTEM

Verwendung von Standarddateiformaten sowohl für die Eingabe, als auch für die Ausgabe, um dem Kunden die freie Wahl der sonstigen Ausstattung zu lassen.
 Keine Einschränkungen bei der Verwendung besonderer Materialien und/oder Werkzeuge.

Keine Verpflichtung zur jährlichen Aktualisierung: Empfohlen, jedoch auch ohne wird die Software ewig weiter funktionieren.

OPTISCHE LINEALS AUF DREI KARTESIANISCHEN ACHSEN

Die optischen Lineale erfassen die effektive Position mit einer Präzision von 1 μ (0,001 mm).
Das Steuerungssystem liest die Position der einzelnen Achse bis zu 1.000 Mal pro Sekunde und korrigiert sie sofort.

5 KONTINUIERLICHE ACHSEN

5 kontinuierlich überwachte Achsen: Unverzichtbar für die moderne Implantologie, die die Implantate mit der optimalen Neigung in Position bringt.
Bei herkömmlichen Arbeiten sind die 5 Achsen nützlich zur Minimierung der Stärke des Modells (größere Schnelligkeit und weniger Verbrauch von Material und Werkzeugen).

JÄGERS SPINDEL

2,1 kW und 50.000 U/Min
Großer deutscher, marktführender Hersteller: Eine Garantie für Qualität, Leistung und Haltbarkeit, für ein optimales Fräsen sowohl mit niedriger Drehzahl (z. B. Co-Cr Legierungen), als auch mit hoher Geschwindigkeit (z. B. Lithiumdisilicat). Flüssigkeitskühlung mit externem System (eingeschlossen).

EINZIGARTIGE TECHNISCHE DATEN

Gewicht 800 Kg
Positionspräzision Optische Lineale ± 0,001 mm (1 μ)
Absolut Drehgeber ± 0,00012 rad
SpindelJäger, 2,1 Kw, 10-50.000 U/min
Werkzeugwechsel16 Positionen, Konuswechsel (optional 20 Positionen)
Messung WerkzeugSensor ± 0,001 mm (1 μ)
RotationswinkelA = ±30° C = 360°
BlanksØ = 98,5 mm mit Schulter

ALLE HAUPTKOMPONENTEN DER G5 STAMMEN AUS:
ITALIEN, DEUTSCHLAND UND JAPAN

ALLE MATERIALIEN

NASSBEARBEITUNG

Die Bearbeitung von harten Materialien wie Titan und Co-Cr macht eine Schmierung erforderlich; die Maschine weist zwei Filter sowie eine Auffangwanne mit Umwälzpumpe auf. Der Wasserpegel wird auf dem Tablet PC angezeigt.

TROCKENBEARBEITUNG

Die Bearbeitung von Materialien wie Zirkonoxid erfolgt trocken, der Staub kann jedoch die Bauteile in Bewegung beschädigen. Aus diesem Grund weist die Maschine dichte Balge zum Schutz aller Achsen auf. Der Anschluss an die zentrale Absauganlage verhindert das Austreten des Staubs in die Umgebung.

EINFACHE BENUTZUNG

TOUCH SCREEN
MONITOR

Lokal gesteuert mit einem Touch Screen Monitor und einem PC innerhalb der Maschine, bedienbar mit intuitiver und sehr einfach zu benutzender Benutzeroberfläche, eigens entwickelt für das dentale CAD-CAM System. Fernsteuerung und –wartung über PC/Tablet/Smartphone dank der (kostenlosen) DM CLOUD Plattform.

20 WERKZEUGE IMMER EINSATZBEREIT

Bis zu 20 immer einsatzbereiten Werkzeugen. Automatisches Werkzeugwechsel, Präzisionsmessung der Werkzeuglänge (0,001 mm) und Erkennung des Werkzeugbruchs. Automatische Kontrolle der Werkzeuglebensdauer und (optional) Kontrolle der alternativen Werkzeuge (back up). Konischer Werkzeughalter Typ ISO20 mit Präzisionszange (Schaft von 1 bis 10 mm) und Tischeinbau.

ABSOLUT-DREHGEBER AUF ZWEI ROTATIONSACHSEN

Für die Rotationsachse üben die Drehgeber die gleiche Funktion aus, wie die optischen Lineale für die linearen: Das Steuerungssystem liest die Neigung der einzelnen Achse und korrigiert sie sofort. Die Präzision beträgt 0,00012 Radianten.

DENTAL MACHINE G5
Maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit

KONSTRUKTIVE DETAILS

OPTISCHE LINEALS AUF DREI KARTESIANISCHEN ACHSEN

Die optischen Lineale erfassen die effektive Position mit einer Präzision von 1 μ (0,001 mm).
Das Steuerungssystem liest die Position der einzelnen Achse bis zu 1.000 Mal pro Sekunde und korrigiert sie sofort.

ABSOLUT-DREHGEBER AUF ZWEI ROTATIONSACHSEN

Für die Rotationsachse üben die Drehgeber die gleiche Funktion aus, wie die optischen Lineale für die linearen: Das Steuerungssystem liest die Neigung der einzelnen Achse und korrigiert sie sofort. Die Präzision beträgt 0,00012 Radianten.

PLANETENGETRIEBEUNTERSETZUNGEN

Die Planetengetriebeuntersetzungen haben den Vorzug, die Belastung auf drei Planetengetriebe zu verteilen, statt nur auf ein Getriebe; die Verwendung von Schneckenzähnen gestattet die Erzielung eines virtuellen Spiels von Null, was mit herkömmlichen Systemen nicht möglich ist. Dauerschmierung.

VORGESPANNTE KUGELUMLAUFSCHRAUBEN

Die linearen Achsen werden von rektifizierten Kugelumlaufschrauben mit Vorspannung bewegt, zur Gewährleistung der Präzision und der Haltbarkeit direkt angesteuert von einem Brushless-Motor mit Rückwirkung. Dauerschmierung.

BRUSHLESS-MOTOREN MIT ELEKTRONISCHER STEUERUNG UND CLOSED-LOOP REGELUNG

Motoren mit hohem Drehmoment und geringen Abmessungen, ideal für aufwändige Servotriebe, mit nahezu unbegrenzter Lebensdauer und Wartungsfreiheit. Die Closed-Loop Regelung auf den 5 Achsen liest die genaue Position der Spindel in Bezug auf das Blank und korrigiert alle Fehler bis zu 1.000 Mal pro Sekunde, um eine dauernde Präzision bei allen Arbeitsbedingungen zu sichern.

EDELSTAHL

Zur Gewährleistung der Hygiene und der Haltbarkeit bestehen alle Bauteile in Kontakt mit der Umwälzflüssigkeit aus virtuell unzerstörbarem Edelstahl.

G5
GRANIT AUF DREI ACHSEN

Der Granit

Die G5 ist die einzige Frässtation für den Dentalbereich, bei der nicht nur die Basis, sondern alle drei kartesianischen Achsen aus (in Italien verarbeitetem) schwarzem Granit aus Südafrika sind, wodurch zugleich Präzision und Haltbarkeit garantiert werden.

Granit ist ein Vulkangestein, das bereits seit der Antike in verschiedenen architektonischen und urbanistischen Kontexten für Skulpturen, Grabsteine, Sarkophage, Statue sowie als hochwertiges Verkleidungsmaterial verwendet wird. Seit 1800 wird Granit auch als Basis für Messinstrumente verwendet und – in jüngerer Zeit – auch für Arbeitsplatten in Küchen und als Bodenbelag; dabei werden die folgenden Eigenschaften genutzt:

  • Hohe Abmessungsstabilität: das Material weist keine internen Spannungen auf
  • Hohe thermische Stabilität: linearer Dilatationskoeffizient sehr viel geringer als der von Gusseisen oder Stahl
  • Hohe Abnutzungsbeständigkeit
  • Höhere Härte als gehärteter Stahl (6-7 auf der Mohs-Skala)
  • Säure- und Oxidationsbeständig; nicht magnetisch und elektrisch isolierend
  • Granulare Matrix, die Vibrationen absorbiert, weist keine Resonanzfrequenz auf

Dieses Material – das Dental Machine auf den drei kartesianischen Achsen verwendet – verleiht den Maschinen eine größere Präzision und Stabilität sowie eine längere Haltbarkeit

Ein Werkzeug, das ein hartes Material (wie z. B. Kobalt-Chrom, Titan usw.) bearbeitet, erzeugt ein breites Spektrum von Vibrationen; einige davon können innerhalb des Resonanzbereiches der Halterungsstruktur liegen und zur Beeinträchtigung der Präzision, zu größerer Werkzeugabnutzung sowie zum Verschleiß der Organe der Maschine führen.

Die Verwendung von Granit löst dieses Problem an der Wurzel.

Weshalb 5 Achsen

In der modernen Implantologie, die die Implantate mit der optimalen Position und Neigung einsetzt, kann das Fräsen nur mit 5 Achsen erfolgen. Im Raum wird ein Segment (das ein Implantat schematisch darstellt) durch drei kartesianische Koordinaten und zwei Neigungsachsen definiert.

Auch bei herkömmlichen Arbeiten sind die 5 Achsen nützlich, denn sie gestatten das Einsetzen der zu fräsenden Prothese mit der optimalen Neigung in das Modell und die Minimierung der erforderlichen Stärke; größere Schnelligkeit und weniger Verbrauch von Material und Werkzeugen (siehe CAM). Der Einsatz von Maschine mit 5 Achsen ist daher immer lohnend, da sich der Kostenunterschied zu einer Maschine mit 4 Achsen innerhalb eines Jahres amortisiert. Aus diesem Grund hat Dental Machine die Produktion von Frässtationen mit 4 Achsen bereits vor längerer Zeit eingestellt.